Erneuerbare Energien, Cleantech und saubere Mobilität als Bausteine der Zukunft

Wir leben in einer Zeit des Wandels: die fossile Energiegewinnung und -nutzung stößt an ihre Grenzen und der atomaren wurde spätestens durch den Gau in Fukushima die Zukunft genommen. Die Energiewende als eines der größten Projekte Deutschlands ist gewollt, aber die Umsetzung läuft nicht rund. Auch gibt es kritische Stimmen, die ein Ausbremsen, gar eine Umkehr fordern.

Gerade vor dem Hinterrgund wiederkehrender öffentlicher Diskussionen ist Aufklärung und eine ansprechende Öffentlichkeitsarbeit wichtig. Wer mit professionellen und kreativen Kommunikationskonzepten an den Start geht, die informativ und plakativ sind, hat größere Chancen. Vor allem der Mittelstand unterschätzt immer noch die Möglichkeiten der PR und lässt wichtige Ressourcen der Öffentlichkeitsarbeit links liegen. Ob Cleantech, Greentech, Energieeffizienz oder nachhaltige Mobilität: die Themen liegen auf der Strasse. Sie müssen nur richtig aufbereitet und serviert werden. Kontaktieren Sie uns: terramunda PR und die Partneragentur cleantechpr.


Pressearbeit, Conten PR, Online Relations

Pressearbeit, Online Relations, PR-Beratung oder ganzheitliches Mediakonzept: die PR für Umwelt und Energie ist nicht grundlegend anders als in anderen Branchen, aber durchaus speziell. Es reicht nicht, nur den grünen Daumen zu heben und gut gemeinte Ökoparolen zu verkünden. Es gilt Themen zu setzen, Content zu transportieren. Verschwenden Sie für Öffentlichkeitsarbeit deshalb nicht Ihre Energie, nutzen Sie unsere Beratungskompetenz für Ihren nachhaltigen Erfolg.

Branche aktuell

Energie-Offensive EnORM

Die gemeinnützige Energie-Offensive EnORM ist an die Öffentlichkeit gegangen und will die Energiewende pushen - unter tatkräftiger Mithilfe von terramunda PR.
Artikel lesen

Ebikes nicht gefährlicher

Es ist ein gängiges Vorurteil, aber bisher nicht belegt. Im Gegenteil: E-Bike-Fahrer haben kein höheres Unfallrisiko als normale Radfahrer. Dies ergab die bayerische Unfallstatistik im ersten Halbjahr 2012.
Artikel lesen